Energieoptimierung

Ein erheblicher Anteil der Unternehmen hat wegen den kontinuierlichen Entwicklungen ein dezentralisiertes Energieversorgungssystem ausgebaut, welches den jeweiligen bezüglich der aktuell herrschenden Kriterien aktuellen Bedürfnissen entsprach. Dieses hat sich meistens zu einem Netz mit teils ausreichend Reserven, teils mit begrenzten Kapazitäten ausgewachsen. Um den auftretenden Energiebedarf am günstigsten zu decken ist es von großem Vorteil dieses Netz in ein gut durchdachtes System zu integrieren.

Ziele der Energierationalisierung

  • Reduzierung der genutzten Energiemenge, Verbesserung der Effizienz;
  • Reduzierung der absoluten und relativen Energiekosten;
  • Steigerung der Versorgungssicherheit, Erforschung alternativer Lösungen;
  • Klären der Beziehung der zu der Energieversorgung gebundenen Bereichen.

Dienstleistungen

Energie -Prüfung

Gesamte Überprüfung von Verwendungsbereichen

Zielbericht

Überprüfung von ausgewählten Bereichen

Energie-Workshop

Ausarbeitung von Lösungen mit Betrachtung der Erfahrungen und den Vorschlägen der Arbeiter im betrachteten Bereich

Ziele des Energie-Workshops

  • Erkunden von theoretischen Grundlagen;
  • Entwickeln von Methoden;
  • Bewerten der Energieversorgungssysteme aus technischen, wirtschaftlichen und ökologischen Gesichtspunkten;
  • Vorhersage des Kundenbedarfs.

Die  Entwicklung  eines aus Teilsystemen zusammengeschweiftes Netzwerkes erfordert die Optimierung der Funktionsbedingungen. Die Voraussetzung dafür ist, dass das bestehende Netzwerk nach folgenden Gesichtspunkten analysiert wird:

Finanzielle und rechtliche Gesichtspunkte:

  • Lieferantenpreise, vertragliche Bedingungen, kontinuierliche Einträge und Kontrolle;
  • Um- und Austauschen von Energieformen;
  • Sicherheitsalternativen;
  • Nutzungsmöglichkeit von erneuerbaren Energien.

Technische Gesichtspunkte:

  • Aufzeichnen eines Verbrauchernetzes nach Energiearten;
  • Ausbauen von Messstellen;
  • Vorhersage aus Kenntnissen von Produktionsdaten;
  • Aufdecken von direkten Verlusten;
  • Optimalisierung, Einregeln von Technologien, Erstellen von Puffern;
  • Austauschen von ineffizienten Verbrauchern;
  • Beseitigen von Leerfahrten (Blindleistung).

Das Ausbauen von einem integrierten System als Prototyp erfordert das Aufdecken von theoretischen Grundlagen. Die Arbeitsstufen sind die folgenden:

  • Ausarbeiten von Schätzverfahren;
  • Beurteilung des Energienetzes;
  • Ausfüllen der Verbraucherkarten;
  • Erstellen von Schätzungen mit Rechnern;
  • Messen vom Gütegrad der Schätzverfahren;
  • Testmodul;
  • selbstlernende Algorithmen zur kontinuierlichen Einstimmung;
  • Automatisieren von Vorhersagesystemen.

Unsere Methoden

  • Rechnergestütztes Energiemonitoring
  • Analyse der technologischen Systeme
  • Diagnose von Wärmebildern
  • Ausbau von Nutzungsmöglichkeiten von erneuerbaren Energiequellen, Installation von Sonnenkollektoren

Die bis jetzt mit Erfolg abgeschlossenen Projekte führten dazu, dass unsere Partner nicht nur eine kostengünstigere Energieversorgung erzielen konnten, sonder auch aktiv zum Schutz der Umwelt beitragen.

Energierationalisierungs-Broschüre

Energierationalisierungs- Workshop

© Készítette - Direct Line - Bemind Kft.
csik